Ein erster Schritt in Richtung Jugendbeteiligung

Von: Florian Lillpopp

Nachdem der Kreistag bereits im Jahr 2018 ein Planspiel unter dem Titel „Kommunale Demokratie, Beispiel Kreistag“ beschlossen hat, haben vom 20. bis zum 22. November 2019 insgesamt 90 Schüler*innen des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt, sowie der Realschulen in Duderstadt und Osterode, einen spielerischen Einblick in die Kreispolitik bekommen. An den drei Tagen haben die Schüler*innen zunächst in Fraktionen jeweils Anträge erarbeitet, diese später in fiktiven Ausschüssen beraten und abschließend im Rahmen einer Kreistagssitzung auch final debattiert.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Ausschusssitzungen haben die SchülerInnen gemeinsam mit PatInnen aus der Kreispolitik die Möglichkeit gehabt, Fragen zu stellen und Hilfestellungen zu allen möglichen Themen zu bekommen.

Sowohl die Fragen, die die SchülerInnen während dieser Vorbereitungen gestellt haben, als auch die Anträge, die erarbeitet wurden und die Debatten in den Ausschüssen zeigen deutlich, dass die Jugendlichen wesentlich interessierter an ihrer eigenen Umgebung und am kommunalpolitischen Geschehen sind, als es gemeinhin unterstellt wird.
Für mich sind die Erfahrungen aus dem Planspiel ein klares Zeichen dafür, dass wir auch auf Kreisebene eine deutlich bessere Jugendbeteiligung brauchen. Dass die Jugendlichen sich im Rahmen des Planspiels unter anderem auch für die Einrichtung eines Jugendparlaments ausgesprochen habe, ist ein weiteres klares Zeichen, in welche Richtung Jugendbeteiligung im Landkreis Göttingen in Zukunft gehen muss. Die Fortsetzung des Planspiels in den Jahren 2020 und 2021, wie sie der Kreistag beschlossen hat, ist unter der Voraussetzung, dass die Akzeptanz unter den Schulen im Kreis steigt, ein guter Schritt. Das Planspiel kann auf dem Weg zu einer besseren Jugendbeteiligung trotzdem nur ein Anfang sein. Echte Jugendbeteiligung muss regelmäßig und auf Augenhöhe mit den Vertreter*innen der Kommunalpolitik organisiert sein und nicht vom guten Willen eben dieser abhängen.

Die Ergebnisse des Planspiels können übrigens auf der folgenden Website eingesehen werden: Pimp Your Town! Landkreis Göttingen